Leistungsstarkes, effizientes Design

Die Vertreter der PX-Serie basieren auf einer neu entwickelten, digitalen Class-D-Verstärkerstufe, welche sämtliche notwendigen Funktionen auf nur einem, speziell entwickelten LSI-Chip bereitstellt. Dank der integrierten Phasenregelschleifen (PLL)-Technologie bieten die PX-Verstärker die Kontrolle der Signalübertragungseigenschaften in Echtzeit für eine beeindruckende Wiedergabequalität und Leistung. Durch die neuartige Einzelchip-Architektur ermöglicht die PX-Serie eine höhere Ausgangsleistung sowie eine verbesserte Performance bei gleichzeitig geringem Gewicht und erhöhter Zuverlässigkeit des Systems. Die Kombination aus innovativer Technologie und sorgfältigster Auswahl der Komponenten macht die PX-Verstärker – neben der beeindruckenden Klangqualität – besonders effizient, leise und zuverlässig.

DSP für Audio Processing - Eingangs- & Ausgangs-Routing

Der Amp Mode bietet eine Auswahl an 15 Pattern-Typen für Eingangs- & Ausgangs-Routing. So ist das System einfach konfigurierbar.

Eingangs-Routing (Dual/Parallel/Single/SUM)

Lautsprechersystem-Struktur (FULL+FULL/SUB+SUB/FULL+SUB/Bi-Amp/Boost Full/Boost Sub)

Vielseitiges Lineup

Das Lineup der PX-Serie umfasst vier komplett neu entwickelte Modelle: Der PX10 mit 2 x 1.200 W, der PX8 mit 2 x 1.050 W, der PX5 mit 2 x 800 W sowie der PX3 mit 2 x 500 W*. Damit bietet die PX-Serie eine vielseitige Auswahl unterschiedlicher Leistungsklassen für den Einsatz in unterschiedlichsten Beschallungssituationen. Darüber hinaus verfügen der PX3 und PX5 über einen Power Boost-Modus, der die Leistung beider Kanäle auf einen Mono-Kanal zusammenführt, um besonders leistungsintensive Lautsprecher zu betreiben. Hinweis: Bei dieser Anwendung halbiert sich die Kanalanzahl des jeweiligen Verstärkers.

*Leistungsangaben für Betrieb an 4 Ω

Ausgefeilte Signalverarbeitung

Die neuen Verstärker der PX-Serie verfügen standardmäßig über einen parametrischen Onboard-Equalizer, Crossover-Filter, Delay- und Limiterfunktionen. Das LC-Display erlaubt die schnelle und komfortable Konfiguration des Systems.

Darüber hinaus verfügen sämtliche Modelle über Yamahas intelligente D-CONTOUR Multiband-Dynamik-Signalverarbeitung für gleichbleibende Klarheit und Wiedergabequalität bei jedem Ausgangspegel – wahlweise für FOH- und Monitor-Setups.

Einfaches, intuitives Setup

Um den unterschiedlichen Beschallungserfahrungen von Anwendern entgegenzukommen, bietet die PX-Serie sowohl einen Basic- als auch einen Advanced-Setup-Modus. Der Basic-Modus erlaubt auch unerfahrenen Anwendern die einfache Konfiguration des Systems, während fortgeschrittene Anwender im Advanced-Modus mehr Kontrolle über jeden Klang- und Wiedergabeaspekt erhalten. Jedes PX-Modell verfügt über acht programmier-, speicher- und abrufbare Presets für eine deutliche Zeitersparnis bei der Einrichtung des Systems. Zudem lassen sich die Presets auf einem USB-Datenträger speichern und auf weitere PX-Verstärker übertragen.

Eleganter Konfigurationsassistent

Für die zeitsparende Systemeinrichtung ermöglicht der integrierte Konfigurationsassistent die Auswahl von optimierten Lautsprechersettings für die perfekte Anpassung an das jeweilige System – einfach das entsprechende Filter und die Crossover-Frequenz für jeden Lautsprecher auswählen und der Konfigurationsassistent erledigt den Rest. Darüber hinaus hält der Assistent spezifische Presets für jeden passiven Lautsprecher von Yamaha*, inklusive der weit verbreiteten CBR-, Club-, Installations- und VXS/VXC-Serie. Im Advanced-Modus bietet der Konfigurationsassistent zudem weitere Einstelloptionen für das Routing der Eingangssignale, die Eingangsempfindlichkeit, Gain und die Lautsprecherimpedanz.

*Weitere Presets werden nachgereicht bzw. upgedatet

Flexible Anschlüsse, robuste Bauweise

Ausgestattet mit XLR- und Klinken-Eingängen, Polklemmen, SpeakON- und Kopfhörerausgang, bieten die Verstärker der PX-Serie die nötige Vielfalt für eine breite Anzahl an Anwendungen. Dank des robusten Gehäusedesigns inklusive der widerstandsfähigen Tragegriffe kann auch der harte Alltag on the road der PX-Serie nichts anhaben.

Schutzfunktionen für den sicheren Betrieb

Die Verstärker der PX-Serie ermöglichen die schenlle und einfache Konfiguration von Bedienfeldeinstellungen, Monitorstatus und USB-Datenübertragung. Weiterhin lässt sich das Bedienfeld am Verstärker verriegeln, um die aktuellen Einstellungen vor ungewollter Bearbeitung zu schützen. Zudem können Anwender im Problemfall Geräte- und Logdaten für die schnelle Fehlersuche exportieren.

Zusätzliche Funktionen

Version 1.6

- Neue Lautsprecherdaten hinzugefügt*

- Die Optionen 12 Ω und 16 Ω wurden in den Impedanzeinstellungen des Limiters hinzugefügt.

- Eine neue Funktion verdunkelt automatisch das Display nach einer Minute ohne Eingabe, selbst wenn die Einstellung für [BLACK OUT] auf [OFF] steht.

*Bitte überprüfen Sie die Details in den technischen Daten.

Version 1.5

- Parameterbearbeitung für „Speaker Delay“ und „6 Band PEQ“ über den Lautsprecherprozessor (ausschließlich im Advanced-Modus)

- EQ-Link-Funktion zum 6-Band-PEQ hinzugefügt (ausschließlich im Advanced-Modus)

- Funktion zum Speichern/Laden von SP TUNING DATA, mittels derer Sie ihre Lautsprecherprozessor-Einstellungen auf einen USB-Flashspeicher sichern oder von einem solchen laden können (ausschließlich im Advanced-Modus)

- Bereitschaftsanzeige für den aktivierten 6-Band-PEQ in den HOME-Screen integriert

Spezifikationsänderungen

Version 1.5

- Einstellung der Lautsprecherimpedanz ist nun auch direkt über den LIMITER-Setup-Bildschirm möglich.

- Optimierung des Lüfterverhaltens für leiseren Betrieb (gilt nur für die Modelle PX5 und PX3)

- Funktionsverbesserung des LIMITERs im SP PRESET für jeden Lautsprecher

Verbesserung

Version 1.6

- Auch Lautsprechernamen mit mehr als 9 Zeichen werden auf der letzten Seite des CONFIG WIZARD jetzt korrekt dargestellt, da ein Zeilenumbruch erfolgt.